Aktuelles,  Klartext und Erfolgstest

 Imagefilm

>> Selbsterkenntnis - der Schlüssel zum Erfolg

Vortrags- Termine:

http://www.job-dachau.de/job2018/programm_vortraege.php

Job 2018 Berufsinformationstag Dachau 

AUSBILDUNG
WISSEN
ZUKUNFT

21. APRIL 2018

9.00 - 15.00 UHR

Mehrzweckhalle ASV Dachau

JCC Vortrag 14.00 -14.40

Selbsterkenntnis – Der persönliche Schlüssel zum Erfolg
Workshop mit der Psychologin Dorothea Böhm
Vortragssaal

Vortrag 'Selbsterkenntnis gegen Orientierungslosigkeit' auf der JOB Dachau

Auf der JOB2018 könnt Ihr an vielen interessanten Workshops und Vorträgen rund um Ausbildung, Bewerbung, Studium und Berufswahl teilnehmen. Beim Bewerbungsmappen-Check könnt ihr eure Bewerbungsunterlagen von unseren Experten prüfen lassen.

 

--------------------------------------------------

JCC

>> BILDERGALERIE 

--------------------------------------------------

Ich wünsche allen AbiturientInnen 2018 viel Erfolg

--------------------------------------------------

Campus Akademie

das Tagebuch der Campusakademie 2016 

www.akademie-schwerte.de/neuigkeiten/tagebuch-der-campus-akademie-2016

Neu: das Tagebuch der Campusakademie 2017 -

https://www.akademie-schwerte.de/neuigkeiten/tag-6-der-campus-akademie-2017-campus-karriere

Zusammenarbeit mit der Campus-Weggemeinschaft im 10.Jahr.
Seit 2009 besteht eine glückliche und erfolgreiche Zusammenarbeit
mit der Katholischen Akademie Schwerte.
Vom 27.12. bis 29.12.2017 nahmen 19 Schülerinnen und Schüler aus
dem Bistum Paderborn an einem Workshop zur Berufs- und Studienwahl.

--------------------------------------------------

KLARTEXT 1:

Generation Y took over, Generation Z arriving

Seit 24 Jahren arbeite ich intensiv mit Jugendlichen und kenne ich die Verhaltensweisen und Eigenschaften der Generationen X,Y,Z sehr differenziert.
Die Jugendlichen, die ab 1989 geborenen sind, bilden die neue spannende Generation Y und die unterscheidet sich entscheidend von der Generation X.
Meiner kontinuierlichen Beobachtung und Recherche nach geht Generation X bis 1988 und Generation Z ab 1999. Auch im Arbeitsleben wirkt sich das aus und es lohnt sich wichtige Regeln im Umgang mit unterschiedlichen Generationen zu beachten, bespielsweise in den Rahmenbedigungen oder im Führungsstil tut man sich leichter wenn man das Generationsprofil kennt. Jedes Talent ist wichtig und erfolgreiche Schüler, die wissen, was sie können und was sie wollen, werden in der Arbeitswelt dringend gebraucht. Das Spektrum an Berufen und Aufgaben in der Wirtschaft ist jedoch unglaublich groß - nur wenn junge Menschen ihr Potenzial kennen und die verschiedenen Möglichkeiten, können sie die Ausbildung, das Studium, den Job finden, der am besten zu ihnen passt.

--------------------------------------------------

KLARTEXT 2:

Für JCC-TeilnehmerInnen und zukünftige AbiturientInnen

zur aktuellen Situation: 6 von 10 Jugendliche planen nach dem Abitur erst einmal 1 Jahr Pause ein, um sich von dem Schulstress zu erholen und Lebens-Erfahrungen zu sammeln. Tailand, Neuseeland, Australien -travel -work - interessant, erlebnisreich, doch nicht zielführend in der Frage: Was woll ich werden?

Frage ist berechtigt: Warum sollten sich Jugendliche beeilen ins Studiun- und Berufsleben einzutreten?

1. Die Jugendlichen sind mit G8 ein Jahr früher fertig und stehen ein Jahr früher vor einer Lebensentscheidung:

2. Unsere Hochschulen unterrichten auch mit Bachelor anders als die übrigen Länder in der Welt: Sie setzen organisatorische Selbständigkeit, Reife und freies Lernen voraus, nicht nur Fleiß

3. Die Alterserwartung steigt ständig an und bei einer verkürzten Jugend heißt dies viel länger arbeiten, wenn man mit dem Studium früher fertig ist.

4. Bedenkt man folgende Lebensabschnitte: Jugend - Arbeitszeit - Alter, ist die ganz normale psychologische Reaktion darauf die Jugend kürstlich zu verlängern um den Abschnitt "Jugend" in Balance mit Arbeitszeit und Alter zu halten.

--------------------------------------------------

Mein Tipp:

Plant 3 - 5 Monate Pause nach dem Abitur ein und fangt im Wintersemester an zu studieren. Fangt spätestens im Sommersemester an und nutzt die Zeit für mindestens ein Praktikum. Eure Eltern gönnen Euch 1 Jahr Auszeit nach dem Abi, aber überlegt Euch, ob Ihr diese Zeit nicht innerhalb des Studiums als Auszeit nützen wollt. Natürlich es verlockend, erst einmal nach dem bestandenen Abitur zu pausieren:
Falls Ihr diese Pause braucht, reist ein bischen und macht dann ein freiwilliges soziales oder ökologisches Jahr.
Bitte überlegt es Euch gut, Ihr glaubt nicht wie leicht Ihr verlernt zu lernen.
Ihr könnt genau diese Zeit während des Studiums für gezielte Auslandsaufenthalte und spätere Auszeiten viel besser nutzen.
Und für Eure Eltern fallt Ihr aus dem System "Kind" heraus (Steuersatz, Kindergeld, Krankenkasse, das ist für Eltern auch nicht immer einfach)

--------------------------------------------------

Testen Sie Ihre Erfolgsfaktoren für Beruf und Studium

Machen Sie unseren Erfolgstest und lernen Sie in einem einfachen Selbsttest Ihre wichtigsten Erfolgsfaktoren kennen.
Bin ich erfolgreich? Teste Deine Erfolgschancen
VDI Magazin 2012

Jede Schülerin, jeder Schüler will wissen, wie erfolgreich sein berufliches Streben ist. Daher habe ich einen Erfolgstest entworfen, der 2012 im VDI Magazin Abitur -was dann erschienen ist. Gerne stelle ich Ihnen heute diesen Test zur Verfügung.
Achtung:
Es handelt sich hier um einen unterhaltsamen Plausibilitätstest mit Selbstaussagen, dies genügt nicht den wissenschaftlichen Kriterien des Messverfahrens, das bei meiner Junior Career Coaching  - Beratung eingesetzt wird.

--------------------------------------------------