Erfolgreiche Ex-Maria-Ward-Schülerin

"Sie arbeiten für die Congregatio Jesu? Das ist ja toll. An der Maria-Ward-Schule bei den Englischen Fräulein in Nymphenburg habe ich neun tolle Jahre verbracht", jubelt Dorothea Böhm. Die 1959 in Bonn geborene griechische Nigerianerin wurde mit knapp zwei Jahren von Prof. Dr. Paul Böhm adoptiert. Sie ist München aufgewachsen und zur Schule gegangen. Seit 1984 ist die Diplom-Psychologin in Paris und München als selbstständige Unternehmensberaterin in Personalfragen tätig und in zahlreichen Wirtschafts- und Kulturverbänden vertreten. Privat lebt sie mit ihren beiden Kindern in München. Außerdem ist sie seit Mai 2010 Präsidentin des Zonta Club München II, ein weibliches Pendant zum Rotary Club. Dort fördert sie mit sozialen Projekten die Rolle der Frau in Beruf, Gesellschaft und Familie. Kurz: Dorothea Böhm strahlt all das aus, was eine erfolgreiche Frau kennzeichnet.

"Das Rüstzeug für meinen Werdegang habe ich von 1969 bis 1978 in der Maria-Ward-Schule München-Nymphenburg erhalten. Ich bin stolz auf diese Schule. ", betont Böhm. Besonders gut in Erinnerung sind ihr Sr. Lucina geblieben, die abwechslungsreichen Musikunterricht erteilte, und Sr. Meinrada, ihre Klassenleiterin in der Unterstufe, die Deutsch unterrichtete und später bis zum Abitur einen sehr interessanten und anspruchsvollen Religionsunterricht erteilte.

"Ich habe in der Maria-Ward-Schule gelernt, dass es keinen Grund gibt, weshalb wir Frauen uns weniger zutrauen sollten als die Männer", erklärt die freiberufliche Unternehmerin. Dorothea Böhm arbeitete gleich nach ihrem Studienabschluss im Jahr 1983 bis 1996 als Unternehmensberaterin vor allem in Frankreich. Seit  1994 engagiert sie sich neben der Unternehmensberatung am liebsten für junge Leute und gründete daher Junior Career Coaching. Hier bietet sie Jugendlichen fundierte Karriereberatung an. "Gerade im Jahr des Doppelabiturs ist es wichtig, dass sie die richtigen Entscheidungen treffen." Mit ihren Kompetenzen steht sie ihnen zur Seite. Dabei ist sie immer auch ein wenig geistige Nachfahrin Maria Wards. (rif)

Dorothea Böhm - Conregatio Jesu
» Link zum Artikel bei mariaward.de