zurück

Dorothea Böhm:

Meine Motivation, gezielt eine Karriereberatung für Jugendliche zu starten:

Nach zehn Jahren internationaler Unternehmensberatung und Management-Coaching wollte ich neuen Sinn in meine Arbeit bringen. Warum sollte ich eigentlich immer nur Menschen in der beruflichen Umorientierung oder auf dem Höhepunkt ihrer Karriere beraten, obwohl meine Ratschläge doch in der Phase der ersten beruflichen Weichenstellung am meisten nutzen können? Was lag näher als der Entschluss, schon Jugendliche ab 14 bei ihrer Karriere- und Lebensplanung zu unterstützen. Bei dieser Arbeit kann ich meine psychologische Erfahrung, meine Methodenkenntnis, meine Erfahrung mit Unternehmen und Managern mit meiner Erfahrung aus der Jugendarbeit verbinden. Durch gezielte Einzelberatung, durch Aufzeigen individueller Stärken und Schwächen kann ich den Jugendlichen helfen, Orientierung zu finden, Leistungsreserven kennenzulernen und so das Leben selbst- und eigenverantwortlich in die Hand zu nehmen." Es ist klar: ich will keine typische Berufsberatung bieten, keine Jobvermittlung, keine Schulberatung, keine Erziehungsberatung und auch keine Therapie. Ich bin kein Arzt, kein Psychiater, kein Wahrsager und auch kein esoterischer Wunderheiler. Ich berate bodenständig mit Weitblick.

Mit einer sauberen wissenschaftlichen Diagnostik möchte ich entscheidende individuelle Orientierungshilfen geben. Angefangen habe ich mich um die Generation X zu kümmern, die angebliche Wohlstandsgeneration, die angeblich Eigensinnigen, die angeblichen Individualisten, die angeblich Unsichtbaren, die angeblich Geheimnisvollen.Heute berate ich die Genration Y, die angeblich Angepassten, die angeblich bei aller Globalität ihre Heimat, ihre Freundschaften und ihre Familie höher bewerten als berufliches Vorankommen, die geordnete Verhältnisse bevorzugen und den 68er Verhau entgültig satt haben, die Arbeit und Beruf zufriedenstellend verbinden wollen.  Beim näheren Hinschauen sind es Jugendliche mit den Stärken und Schwächen wie jede andere Generation vor Ihnen. Wichtig ist nur, was jeder aus seinem Leben macht.

Dorothea Böhm

Dorothea Böhm, Jahrgang 1959, studierte nach ihrem Abitur am Maria Ward Gymnasium der Englischen Fräulein in München Psychologie an der Münchner Ludwig Maximilian Universität. Während ihres Studiums absolvierte sie ein Praktikum in einem Erziehungsheim für delinquente Jugendliche. Die internationale Jugendarbeit lernte sie ab 1980 als Reiseleiterin im interkulturellen Jugendaustausch des Bayrischen Jugendrings kennen.

Nach ihrem Studium 1984 baute sie eine psychologische Unternehmensberatung in Paris und München-West auf, die sie heute unter dem Namen ECC* EUROPEAN CAREER COACHING ® in München führt.
» Website ECC* EUROPEAN CAREER COACHING ®

Von 1984 bis 2005 war sie Verbundpartner der psychologischen Gruppe Intelligenz System Transfer. Sie gewann zahlreiche Firmen, Organisationen und Privatpersonen in Frankreich und Deutschland als Kunden. Schwerpunkte: Personalauswahl und -beurteilung, Organisationsberatung, Management-Coaching.

1994 gründete sie mit JCC* JUNIOR CAREER COACHING ® eine Karriereberatung für Jugendliche, die sich an Schüler, Studenten und Hochschulabsolventen richtet.

Für die Presse wurde sie zu einer Ansprechpartnerin in vielen Karriere und-Lebensfragen, was zu zahlreichen Veröffentlichungen als Expertin in den Printmedien sowie zu Auftritten in Funk und Fernsehen führte.
» Kurzportrait Dorothea Böhm